„Du hast mir nichts zu sagen!“

Donnerstag, 21. März 2019 - 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Jugendland-Funtasy, Bernhard-Höfel-Straße 7, 6020 Innsbruck (hinter OBI)


Entscheidungs- und Handlungssicherheit und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen und zu tragen sind für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Grundpfeiler des sozialpädagogischen und sozialarbeiterischen Alltags. Genau diese Säulen laufen Gefahr zu bröckeln. Mit Ohnmachtsgefühlen oder sogar Angst gegenüber Klientinnen, Klienten und Kontrollinstanzen kann der Alltag in der sozialen Arbeit nicht sinnvoll und haltgebend gestaltet werden. Statt zu agieren wird im besten Fall nur mehr reagiert und dann oft nur zögerlich.
Warum? Was hat dazu geführt, dass ausgebildete psychosoziale Fachkräfte scheinbar nichts mehr zu sagen haben bzw. sich zu sagen trauen? Wie kann psychosozialen Fachkräften wieder gewährt werden Verantwortung zu tragen, Entscheidungen zu treffen und mit Sicherheit zu agieren? Wo liegt ihr rechtlicher und pädagogischer Entscheidungs- und Handlungsspielraum? Was trägt gesellschaftlich zu dieser aktuellen Situation bei und was können Einrichtungen gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dagegen tun?
In der IVSWG Fachtagung 2019 werden wir mit Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachdisziplinen dieser aktuellen Herausforderung auf den Grund gehen. In 6 Kurzvorträgen wird ein Paradebeispiel aus dem Alltag einer Kinder- und Jugendeinrichtungen aus verschiedenen Sichtweisen behandelt. In den anschließenden Workshops am Nachmittag besteht die Gelegenheit mit den ReferentInnen in einen Dialog zu treten, um Ansätze zu finden, die dieser Problematik im sozialpädagogischen Kontext entgegensteuern.

PROGRAMM
9.00 Uhr: Begrüßung, Einführung in die Tagungsthematik
09.30 - 09.50 Uhr   1. Referat
09.55 - 10.15 Uhr   2. Referat
10.20 - 10.40 Uhr   3. Referat
10.45 - 11.15 Uhr   Pause
11.20 - 11.40 Uhr   4. Referat
11.45 - 12.05 Uhr   5. Referat
12.10 - 12.30 Uhr   6. Referat
12.30 - 13.30 Uhr   Mittagessen
13.45 - 15.30 Uhr   Workshops
15.30 - 16.00 Uhr   Pause
16.00 - 16.30 Uhr   Zusammenfassung

Referentinnen und Referenten:
Dr.in Verena Murschetz // Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck
Dr. Heinz Senoner // Pädagogischer Direktor Südtiroler Kinder- dorf, Family Counselor, Referent, Erwachsenenbildner
Dr.in Erika Wander // Staatsanwaltschaft Innsbruck
OA Dr. med. univ. Martin Fuchs // Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Ärztliche Leitung Jugendstation und Krisenbereich, Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Hall i.T.
Dr.in Margret Aull // Erziehungswissenschafterin, Psychoanalytikerin und Lehrtherapeutin, Lehrende am Institut für Sozialpädagogik, Berufserfahrung im sozialpädagogischen und Kinderschutz-Kontext, Supervisorische Tätigkeit im psychosozialen Feld
Dr.in Kathrin Schneider // Klinische Psychologin, Coach für Neue Autorität, Vorstandsmitglied des Vereins „Netzwerk Neue Autorität Tirol“


Tagungsbeitrag: € 95,- pro Person inkl. Mittagessen und zwei Kaffeepausen

Informationen und Anmeldung unter: oder Tel.: +43 676 822 77 805