3 Plätze frei 

Sozialpädagogisches Zentrum St. Martin

 

FREIE PLÄTZE

Kinderwohngemeinschaft Bay 2: 1 Platz für einen Buben ab 6 Jahren
Kurzzeitwohngemeinschaft neMo: 2 umF Plätze frei (bis 14 Jahre oder umF-Mädchen bis 18 Jahre)

 

ORGANISATION

Amt der Tiroler Landesregierung
Sozialpädagogisches Zentrum St. Martin
6130 Schwaz , St. Martin 16

 

KONTAKT

Telefon: +43 5242 62402
Mobil: +43 676 88508 82350
Fax: +43 5242 62402 11
E-Mail:

 

ANGEBOT

Kinderwohngemeinschaften Bay 1 und 2
In den zwei Kinderwohngemeinschaften leben insgesamt 16 Mädchen und Buben im Pflichtschulalter zwischen dem sechsten und 15. Lebensjahr. Bei Geschwisterkindern kann in Ausnahmefällen das Aufnahmealter gesenkt werden. Struktur und Kontinuität bilden einen schützenden Rahmen, in dem die Kinder individuell, ressourcen- und lösungsorientiert gefördert und ganzheitlich unterstützt werden. Dabei ist auch die gute Zusammenarbeit mit den Eltern zum Wohle der Kinder ein wichtiges Element. Sie werden von einem pädagogischen Team und je einer Haushälterin ganzjährig und um rund um die Uhr betreut.

Jugendwohngemeinschaften (JWG) 1 und 2
In den zwei Jugendwohngemeinschaften leben insgesamt 14 Buben und männliche Jugendliche vom 12. Lebensjahr bis zur Volljährigkeit. Die Kinder und Jugendlichen lernen im Zusammenleben und auch durch Einzel- und Gruppengespräche, ihre individuellen Fähigkeiten einzubringen, ihre Grenzen abzustecken und ihre sozialen Kompetenzen auszubauen. Ziel ist es, die Jugendlichen auf ein selbständiges Leben außerhalb der stationären Einrichtung vorzubereiten. Betreut werden die in den Jugendwohngemeinschaften lebenden Kinder und Jugendlichen von einem pädagogischen Team und je einer Haushälterin.

Kurzzeit Wohngemeinschaft neMo
Die Kurzzeitwohngemeinschaft neMo bietet Platz für insgesamt acht Buben und Mädchen im Alter von sechs bis 14 Jahren für einen Zeitraum von bis zu 12 Wochen, wobei stets zwei Plätze für unmündige, unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge freigehalten werden. Punktuell besteht auch die Möglichkeit eine Bezugsperson mit Kind(ern) aufzunehmen. Das Angebot gilt in Einzelfällen auch für Kinder und Jugendliche, die bereits in einer sozialpädagogischen Einrichtung betreut werden und aus verschiedenen Gründen eine „Auszeit“ von dieser benötigen. Diese „Auszeit“ kann maximal für acht Tage in Anspruch genommen werden. Zudem steht die KurzzeitWG als Schutzraum rund um die Uhr für Kinder und Jugendliche, die sich eigenständig dazu entschließen, ihr Herkunftssystem zu verlassen, zur Verfügung. Die KurzeitWG bietet Orientierung und Schutz für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebensphasen. Sie werden von einem pädagogischen Team und einer Haushälterin ganzjährig und rund um die Uhr betreut.

 

ZURÜCK